Menschenkörper – Kurzfilm nach Kafka

Menschenkörper . Kurzfilm nach Kafka von Tobias Frühmorgen

Kurzfilm nach Kafka von Tobias Frühmorgen
17mins. 35mm.

Regie. Tobias Frühmorgen
Drehbuch. Tobias Frühmorgen, nach der Kurzgeschichte „Ein Landarzt“ von Franz Kafka
Bildgestaltung: Max Penzel
Szenenbild: Irina Kromayer
Sounddesign & Musik: Martin Frühmorgen
Produktionsleitung: Felix Leitermann


→ www.menschenkoerper.de
Besetzung und Stab ansehen
Festivals und Ausstrahlungen
Meinungen über Menschenkörper
nominiert für den Deutschen Kurzfilmpreis 2004

mit
Ingo Hülsmann, Christina Geiersberg, Adrian Ziegert
Wilhelmine Horschig, Cordula Zeller, Gundi Anna Schick
Horst Grützner, Daniel Bucher, Boris Schumm, Sven Prietz

Menschenkörper . Kurzfilm nach Kafka von Tobias Frühmorgen

 

Links.
FacebookIMDB – Crew United – OMDB
gefördert durch den FFF Bayern

 

 

Trailer.

 

Ausschnitt.

 

Film.

 

Menschenkörper ist auch auf YouTube zu sehen.

Festivals und Ausstrahlungen:

• Am 7. Mai 2017 um 19.06 GMT, 8. & 9 Mai um 22.06h GMT und 13. Mai um 21.06h GMT auf BBC Arabic Alternative Cinema

• Am 13. Juli 2016 bei meinem Gastvortrag an der Ruhr-Universität Bochum

• Am 4. und 15. Januar 2016 im Metro-Kinokulturhaus – Filmarchiv Austria in der Reihe „Kurzfilmprogramm Kafka“.

• Am 10. und 12. und 15. und 16. Dezember 2015 im Scharfrichterkino Passau Facebook

• Am 15. Juli 2015 bei meinem Gastvortrag an der Ruhr-Universität Bochum

• Am 9. Juli 2014 bei meinem Gastvortrag an der Ruhr-Universität Bochum

• Am 17. Juli 2013 bei meinem Gastvortrag an der Ruhr-Universität Bochum

• Am 12. April 2013 im Alatau Cinema in Almaty (Kasachstan)

• Am 11. Juli 2012 bei meinem Gastvortrag an der Ruhr-Universität Bochum

• Den ganzen  Juni 2012 4 Mal pro Tag bei dem Fernsehsender pier111.tv, seitdem immer.

• Am 12. Januar 2012 bei Shortcutz Berlin

•  Am 6. Juli 2011 bei einem Gastvortrag an der Ruhr-Universität Bochum

•  Am 28. Oktober 2010 in Augsburg

•  Am 21. Juli 2010 bei einem Gastvortrag an der Ruhr-Universität Bochum

•  Vom 3. – 19. Juli 2009 auf dem Fantaspoa-Festival in Porto Alegre (Brasilien)

•  Vom 27. März bis 5. April 2009 auf dem MECAL-Festival in Barcelona (Spanien)

•  Am 8. Februar 2009 im Breipott in Berlin

•  Am 26. November 2008 im Siemens-Forum München / Universität München („Kafka medial„)

•  Am 16. November 2008 im Breipott in Berlin

•  Vom 5. bis 9. November 2008 auf dem Alter-Native Filmfestival in Tirgu-Mures (Rumänien)

•  Am 23. und 24. Oktober 2008 im Filmhuis Cavia in Amsterdam

•  Am 17. Oktober 2008 auf dem heartmade-Festival in Berlin und auf ein paar weiteren Filmparties, von denen ich nichts wusste.

•  Am 4. und 5. Juli 2008 im Anker-Kino Burghausen im Rahmen einer Kafka-Filmnacht

•  Am 25. Juni 2008 im Trauma-Kino in Marburg

•  Vom 9. – 12. November 2006 auf dem Passauer Filmfestival

•  Am 12. Mai 2006 auf dem Filmfestival 20minmax im Theater Ingolstadt

•  Vom 13. – 17. Dezember 2005 auf dem „Potenza International Short Film Festival“ (Italien)

•  Vom 18. – 27. November 2005 auf dem „Izmir International Short Film Festival“ (Türkei)

•  Vom 6. – 10. Oktober 2005 auf dem Kurzfilmfestival in Sulzbach-Rosenberg (Deutschland)

•  Vom 9. – 23. September 2005 auf dem „Borges en Curt“ Festival in Borges (Spanien)

•  Vom 10. – 17. September 2005 auf dem „Ismailia International Festival“ in Gizeh (Ägypten)

•  Vom 25. – 29. Juli 2005 auf dem „Motovun Film Festival“ (Kroatien)

•  Am 30. Juni 2005 auf dem Filmfest München

•  Vom 20. – 23. Mai 2005 auf dem „Deutschen Kurzfilmfest in Buenos Aires“ (Argentinien)

•  Vom 19. – 22. Mai 2005 auf dem Ethnofilmfest Berlin (und später nochmal)

•  Am 7. Februar 2005 zur Verleihung des Michael-Ballhaus-Förderpreises an Max Penzel (Bildgestaltung) in Berlin

•  Vom 6. – 13. Januar 2005 auf dem
„10th Annual Film Festival Berlin & Beyond 2005“ des Goethe-Institutes in San Francisco (Kalifornien)

•  Vom 17. – 22. November 2004 auf dem „International Short Film Festival“ in Teheran (Iran)

•  Am 31. Oktober 2004 in einer Kurzfilmnacht „L-aim“ in München

•  Vom 22. – 24. Oktober 2004 auf dem „Alternative Film Festival“ in Picciano (Italien)

•  Vom 15. – 17. Oktober 2004 auf dem „Festival international du Court-Métrage“ in Luxemburg/Belgien/Frankreich

•  Vom 15. – 19. September 2004 auf dem „Oakland International Film Festival“ in Oakland (Kalifornien)

•  Vom 09. – 14. August 2004 auf dem „International Film Festival“ in Odense (Dänemark)

und seit neun Jahren an diversen bayerischen Gymnasien

**in der Auswahl für den Deutschen Kurzfilmpreis 2004

tv

• am 30. Juni 2005 um 22.13 Uhr auf Premiere/13th Street

• am 17. Sept 2005 um 20.13 Uhr auf Premiere/13th Street

• am 6. Oktober 2006 um 02.20 Uhr auf Premiere/13th Street